+49 1515 4881568

info@tierschutz-fulda.de

Wenn Tiere ausbaden müssen, was Menschen verursachen....

4 kleine schwarze Kätzchen wurden heute, dank eines aufmerksamen Hundes, in einem Teppich eingerollt gefunden.
Ohne ihn, wäre das Herchen nicht auf die Kleinen aufmerksam geworden. Nachdem er auch auf dem Rückweg wehemend an der Bündelung schnüffelte, schaute das Herrchen hinein, transportiere die dort entdeckten Babys in seiner Mütze nachhause und versorgte sie mit einer Wärmequelle.
Diese Wärmequelle trägt sicherlich einen großen Anteil daran, dass aktuell alle 4 noch eine Chance haben. Denn die Kleinen können ihre Körpertemperatur nicht selber halten.
Die Babys sind ca. 1 Tag jung, 2 Babys wiegen über 100g und das Schwächste wiegt gerade einmal 70g.
Sie werden nun engmaschig versorgt. Besonders für die kleineren heißt es Daumen drücken!
Warum wurden die Babys sich selbst überlassen?
Warum wurden sie nicht wenigstens abgegeben?
Was ist mit der Mutter?
Warum ist die Mutter nicht kastriert?
Warum entzieht sich jemand der Verantwortung?
All das können wir nicht beantworten….
Wir können nur hoffen, dass solche Fälle, so traurig sie auch sind, Menschen wachrütteln und zum Umdenken bringen, sowie das mehr Menschen hinschauen, statt wegzuschauen.