+49 1515 4881568

info@tierschutz-fulda.de

Feldhase vs. Wildkaninchen

Derzeit erreichen uns einige Meldungen über augenscheinlich verwaiste Feldhasenbabys.
Oftmals trügt der Schein.
Feldhasen werden direkt auf der Oberfläche (oft auf einem Feld) geboren. Sie haben bereits dichtes, flauschiges Fell & offene Augen. Sie sind sogar in der Lage, kurz nach der Geburt an Grashalmen zu knabbern. Die Feldhasenmutter kommt circa 2 mal am Tag zum Säugen zu ihren Jungen. Den Rest des Tages sitzen die kleinen alleine, oft geduckt, in einer Mulde und warten.
Diese Tiere brauchen in der Regel keine Hilfe. Solltet ihr euch unsicher sein, ruft gerne bei einem Tierschutzverein oder einer Wildtierstation an und fragt nach Rat. Aber BITTE fasst die Tiere nicht an und lasst sie sitzen⚠️
➡️ Bitte lasst mich bei meiner Mama.
Anders sieht es bei den Wildkaninchen aus. Diese kommen in einer geschützten Höhle unter der Erde zur Welt. Sie sind nackt, blind und taub.
Sollte solch ein Kerlchen auf offenem Feld/Wiese/Straße herum liegen, nehmt es auf und wärmt es zuerst an euren Körpern. Sie wurden vermutlich ausgegraben.
Diese Tiere brauchen wirklich Hilfe 🙏
Bitte geht weiterhin mit offenen Augen durch die Welt 🙂 und fragt lieber einmal mehr um Rat, als einmal zu wenig, denn es könnte Leben retten!